SPD TELTOW-FLÄMING
DEN LANDKREIS BEWEGEN!

Tobias Borstel einstimmig als Bürgermeisterkandidat des SPD-Ortsvereins Großbeeren gewählt

09. November 2017

Ich freue mich über den großen Rückhalt des Ortsvereins und bin hoch motiviert, den kommenden Wahlkampf zu bestreiten. Als mich der Ortsverein Großbeeren fragte, ob ich diese Aufgabe wahrnehmen wolle, habe ich mit großer Überzeugung sofort ‚Ja!‘ gesagt“, so Tobias Borstel. Der SPD-Ortsverein Großbeeren unter seiner Vorsitzenden Petra Brückner ist sich sicher:

Neuheimer Löschbande erhält Geld für Ausrüstung

04. November 2017

Die Kinderfeuerwehr im Jüterboger Ortsteil Neuheim kann sich freuen: Die 11 Kinder der „Löschbande“ erhalten demnächst Geld aus der Staatskanzlei für neue Ausrüstung.

Jacqueline Becker, Ortsvorsteherin von Neuheim, wandte sich an den SPD-Landtagsabgeordneten Erik Stohn. Auf seinen Vorschlag hin beantragte die Löschbande eine Förderung durch Lottomittel beim Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke. Damit sie ihr Anliegen auch persönlich vortragen konnte, lud Stohn sie zum Feuerwehrempfang der SPD-Landtagsfraktion ein. So konnte die Neuheimer Ortsvorsteherin Jacqueline Becker das direkte Gespräch mit dem Ministerpräsidenten suchen. Schnell war der Förderantrag geschrieben und nach genauer Prüfung wurde nun Geld für Kleidung, Ausrüstung und Lernmaterialien bewilligt – insgesamt 1.750 Euro.

Letztes Kita-Jahr soll beitragsfrei werden

25. Oktober 2017

Jüterbog. „Nach unserem Willen soll das letzte Kita-Jahr schon im Laufe des kommenden Jahres beitragsfrei werden. Das wird eine große finanzielle Entlastung für unsere Familien“, sagt Erik Stohn, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Teltow-Fläming.

Der mögliche Einstieg in die Gebührenfreiheit wird auf dem kommenden Landesparteitag der Brandenburger SPD diskutiert und abgestimmt. Erik Stohn erklärt dazu: „In den letzten Monaten haben wir in unserer Kita-Kommission viele Ideen entwickelt und diskutiert. Am Ende haben wir eine gute Mischung gefunden, um die Qualität der Kitas weiter zu erhöhen und die Eltern gleichzeitig finanziell zu entlasten. Die Entlastung soll bereits im zweiten Halbjahr 2018 wirksam werden. Unser Unterbezirk wird sich dafür auf dem Parteitag stark machen.“ Damit knüpft die SPD an zahlreiche Maßnahmen der vergangenen Jahre an.

Neuheimer Löschbande erhält Geld für Ausrüstung

24. Oktober 2017

Jüterbog. Die Kinderfeuerwehr im Jüterboger Ortsteil Neuheim kann sich freuen: Die 11 Kinder der „Löschbande“ erhalten demnächst Geld aus der Staatskanzlei für neue Ausrüstung.

Jacqueline Becker, Ortsvorsteherin von Neuheim, wandte sich an den SPD-Landtagsabgeordneten Erik Stohn. Auf seinen Vorschlag hin beantragte die Löschbande eine Förderung durch Lottomittel beim Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke. Damit sie ihr Anliegen auch persönlich vortragen konnte, lud Stohn sie zum Feuerwehrempfang der SPD-Landtagsfraktion ein. So konnte die Neuheimer Ortsvorsteherin Jacqueline Becker das direkte Gespräch mit dem Ministerpräsidenten suchen. Schnell war der Förderantrag geschrieben und nach genauer Prüfung wurde nun Geld für Kleidung, Ausrüstung und Lernmaterialien bewilligt – insgesamt 1.750 Euro.

Neues Gesicht im Kreistag Teltow-Fläming

23. Oktober 2017

Gabriele Dehn, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Jüterbog, wurde heute im Kreistag als neue Abgeordnete vereidigt. Herzlich willkommen und auf eine gute Zusammenarbeit!

Sie folgt Gabriele Schröder, der wir für ihr jahrelanges Engagement danken!

Arztpraxis soll auch über die Dörfer fahren

20. Oktober 2017

„Gesundheit ist das Wichtigste im Leben“, sagt SPD-Unterbezirksvorsitzender Erik Stohn. Daher müsse die medizinische Versorgung unabhängig vom Wohnort gewährleistet sein. Stohn: „Für die meisten Menschen ist es normal, einen Hausarzt in der Nähe zu haben. Es gibt aber auch Regionen, in denen das nicht mehr gewährleistet ist, weil Ärzte ihre Praxis aus Altersgründen aufgeben und keine Nachfolger finden. Auch für solche Situationen brauchen wir gute Lösungen. Wir müssen uns dabei vor allem um diejenigen Menschen kümmern, die älter und weniger mobil sind.“

Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren besser schützen

30. September 2017

Potsdam. Die mehr als 40.000 ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helferinnen und Helfer bei den Feuerwehren im Land Brandenburg leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Schutz der Bevölkerung. Sie setzen häufig ihr Leben aufs Spiel, um andere aus Gefahren zu befreien. Deshalb hat der Landtag Brandenburg auf Initiative der SPD an diesem Mittwoch beschlossen, die Versorgung der Retter im Unglücksfall zu verbessern. Mit den Stimmen aller demokratischen Fraktionen wurde ein entsprechender Antrag beschlossen, wie der Landtagsabgeordnete Erik Stohn mitteilte.

1 2 3 4 5 6 7 >