BER – Der Flughafen

Der Flughafen hat bei allen Problemen auch seine wirtschaftlichen Entwicklungspotenziale für den Landkreis, einschließlich eines erheblichen Bevölkerungszuwachses in seinem Umfeld Wir wollen allerdings, dass er nur unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner betrieben wird.

Wir setzen uns ein für

  • einen umfassenden aktiven und passiven Lärmschutz
  • ein Nachtflugverbot von 22.00 bis 6.00 Uhr
  • einen Ausschluss des Baus einer dritten Start- und Landebahn auf Dauer
  • eine unabhängige Schallschutzberatung im Flughafenberatungszentrum (Dialog-Forum-„Bürgerberatungszentrum BER“)
  • eine gute Verkehrsanbindung zum BER aus allen Teilen des Landkreises
  • einen regionalen Lärmschutzplan, der alle Lärmquellen gemeinsam einbezieht